<style> .head_meta ul li:first-child a { background: #e31b23 !important } #cssmenu li.active a { border-color: #e31b23 !important } .event-detail-gpe #sidebar.submenu.panel { background: rgba(34, 43, 53, .95) !important } footer { background: #fff; box-shadow: none; } .footline, .footline ul li a { color: rgba(0, 0, 0, .7) } .feature_huge .carousel-caption h1 br { display: block !important } a.logo { font-size: 28px; font-weight: 600; margin-left: 15px; margin-top: 2px; text-transform: uppercase; } a.logo:hover { text-decoration: none; } a.logo span { color: #e31b23 } .thumbnail.circuitmap_modal > img { width: 100% !important; } .circuitmap_modal + .modal .modal-dialog { max-width: 500px; } .feature_big .carousel-caption.caption-center { max-width: 600px; } </style>

CIRCUITMAP

U.S.A

Länge

Runden

Erster GP

Warenkorb

Steckbrief

<h3> USA Grand Prix </h3>




Geschichte


Der Circuit of the Americas ist die erste Rennstrecke in den USA, die gezielt für die Austragung von Rennen der Formel 1 gebaut wurde, sie wird aber auch Schauplatz für diverse Motorsportveranstaltungen anderer Rennserien sein. Der Rennstrecke wurde von Hermann Tilke in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Firma HKS designt. Der Bau begann im Januar 2011, die offizielle Eröffnung fand am 21. Oktober 2012 statt, womit die USA nach einer 5 jährigen Pause wieder ein Formel 1 beheimatete.

20 Kurven, eine Streckenlänge von 5,5 Kilometern auf einer Gesamtfläche von 3,6 km² und mit einem Höhenunterschied von 41 Metern - das sind die Eckdaten der neuesten in den USA gebauten Rennstrecke.

Der Bau der Strecke orientierte sich an einigen Punkten an bestehenden Kursen in Europa, so gibt es den Abschnitt, der ähnlich den Ecken vor der Haupttribüne in Hockenheim ist, einen, der an den Becketts-Maggotts Abschnitt in Silverstone erinnert, sowie die Ähnlichkeit zur langen Kurve 8 aus Istanbul.

Der Circuit of the Americas enthält als Besonderheit einen Turm mit einer Aussichtsplattform in 70 Metern Höhe, von dem aus man die gesamte Strecke einsehen kann und sogar bis nach Austin blicken kann.

Währung: US Dollar

Sieger 2016: Lewis Hamilton

Statistik

Beschreibung Wert
Im Rennkalender seit1959-1975, 1983, 1984, 1987, 1988, 1989-1991, 2000-2007, seit 2012
Streckenlänge5,516 km
Rennlänge308,896 km in 56 Runden
Rundenrekord (Rennen)1:37,766 (2017, Sebastian Vettel)
Rundenrekord (Quali.)1:33.108
meisten SiegeLewis Hamilton (6)
Die meisten PolesMichael Schumacher (4)
Wie oft ?47
Erste mal1908